Ästhetische Körperformung in Dresden für Po, Bauch, Beine, Knie, Waden und Arme in Dresden

Po-Vergrößerung, Verkleinerung und Straffung
Schönheit von allen Seiten

Ein wohlgeformtes Gesäß kann das gesamte Erscheinungsbild eines Menschen positiv beeinflussen wie kaum ein anderes Körperteil. Mit einem attraktiven Po wird sowohl bei der Frau als auch beim Mann Jugendlichkeit, Sportlichkeit und Sinnlichkeit verbunden. Egal in welcher Kleidung, ob in Kleid, Jeans, Leggings oder Beachwear, ein schöner Po zieht viele anerkennende Blicke auf sich.

Grundsätzlich kann man, je nach Ausgangslage, das Gesäß vergrößern, verkleinern und straffen. In unserer Praxis bieten wir verschiedene Methoden zur Verschönerung und Formung dieser Körperpartie an. In den meisten Fällen wird eine Po-Vergrößerung gewünscht. Dies ist möglich durch Gluteal- Implantate, durch Eigenfett-Injektion (Brazilian-Butt-Lift) oder durch die Einspritzung von biokompatiblen Füllmaterialien wie zum Beispiel Kollagenbooster (Sculptra®).

Po-Vergrößerung durch Implantate

Speziell für das Gesäß entwickelte Implantate in unterschiedlichen Formen und Größen werden in oder unter den großen Glutealmuskel platziert und verleihen auch sehr schlanken Patienten eine betonte Po-Silhouette. Wir verwenden die SMS-Technik (Sub Muscular Save Technik), welche für die Patienten größtmögliche Sicherheit bietet.

In der Regel sind Volumina zwischen 200 cc und 560 cc möglich. Die von uns benutzten Po-Implantate sind sehr stabil, mit lebenslanger Hersteller-Garantie auf Ruptur (Platzen der Implantate).

Somit können die Silikonimplantate bestenfalls unbegrenzt getragen werden. Zusätzlich kann eine Eigenfettinjektion zur weiteren individuellen Po-Formung und Ummantelung von Implantaten kombiniert werden.

Po-Vergrößerung und Formung durch Eigenfett (Brazilian-Butt-Lift)

Oft besteht an den Hüften, am Bauch oder an den Oberschenkeln ein Überschuss an Fettgewebe, während es an einer attraktiven Po-Rundung fehlt. Hier kann das störende Fett abgesaugt und durch Eigenfettinjektion zur Po-Formung verwendet werden, eine wertvolle und weltweit angewendete Technik (Brazilian-Butt-Lift).

Es können deutliche Vergrößerungen erzielt und auch Asymmetrien angeglichen werden. Zu beachten ist, dass ein Teil des Fettgewebes vom Körper resorbiert wird, während der Großteil des implantierten Fettes dauerhaft bleibt. Auch die bei vielen Frauen vorkommende seitliche Einsenkung der Gefäßform kann durch Eigenfett sehr gut aufgefüllt werden.

Po-Vergrößerung ohne OP, durch Unterspritzung mit Fillern

Für diejenigen die eine Po-Vergrößerung wünschen, aber eine OP nicht in Frage kommt, bietet sich eine Injektion von biokompatiblen Füllmaterialien / Fillern an, wie zum Beispiel Poly-LMilchsäure (Sculptra®). Der Kollagenbooster bewirkt einen Aufbau von körpereigenem Bindegewebe und damit eine Volumenzunahme des Gesäßes.

Der Effekt hält bis zu 2 Jahre an.

Wichtig zu wissen ist, dass der Kollagensyntheseprozess etwa 3 Monate in Anspruch nimmt. Erst dann kann man das Ergebnis abschließend beurteilen (und gegebenenfalls noch eine weitere Unterspritzung durchführen).

Sie sind sofort wieder gesellschafts- und arbeitsfähig. Empfehlenswert sind regelmäßiges Massieren der unterspritzten Areale für die ersten 5 Tage und der Verzicht auf Sauna für 2 Wochen nach der Behandlung.

FAQ Häufig gestellte Fragen

Faszination Po - Was macht einen schönen Hintern aus?

Man kann seinen eigenen Po nicht sehen (außer im Spiegel), aber jeder schaut darauf. Auch in den Medien bekommt der Po zunehmende Aufmerksamkeit. So wurden in den 1970er Jahren auf den Titelseiten der Hochglanzmagazine noch deutlich mehr Brustbilder gezeigt als PoFotos.

Heutzutage ist es genau umgekehrt. Der Po ist durch Fitness-Trend und Mode-Einflüsse stärker in den gesellschaftlichen Fokus geraten.

Manche finden ihren Po zu klein, zu flach, zu groß, zu schmal, zu hängend, zu eckig oder stören sich an Cellulite. Für all diese Anliegen gibt es Lösungen.

Dabei (ist) sind die Idealvorstellungen sehr individuell. So ist das männliche Gesäß eher kleiner und knackig, mit seitlichen Einsenkungen. Der weibliche Po hat mehr Rundung und Fülle (Apfel-Po). Auch gibt es interkulturelle Unterschiede.

Südamerikanerinnen bevorzugen beispielsweise noch mehr Volumen als Europäerinnen. Ein straffer Po wird aber von allen Menschen als attraktiv empfunden.

Welche Methode ist die richtige für mich?

Implantate eignen sich für alle, besonders aber für Menschen die wenig Eigenfett haben. Sie bieten eine hohe Sicherheit und Zufriedenheit. Silikonimplantate geben dem Po die meiste Projektion. Man kann nach der Gesäß-Implantat-OP sofort wieder sitzen.

Lipofilling mit Eigenfett (Brazilian Butt Lift) bietet sich an, wenn eine Fettumverteilung vorteilhaft erscheint. So kann man Taille und Oberschenkel schlanker und gleichzeitig den Po voller und runder gestalten. Nach dem Eingriff sollte man für die darauffolgenden 2-3 Wochen so wenig wie möglich sitzen oder auf dem Rücken liegen, damit die verpflanzten Fettzellen gut anwachsen können.

Eine Kombination aus Implantaten und Eigenfett ist ebenfalls möglich und zur individuellen Formung der Po-Kontur sinnvoll. Nach Gewichtsabnahme und im Laufe der Jahre kommt es häufig zu einem Erschlaffen und Absinken des Gesäßes. Auch hier kann der Po durch Implantate und Lipofilling wieder in Form gebracht werden und erhält seine Fülle und Spannkraft zurück. Nur selten sind Straffungsoperationen (Link zu Gesäß-Straffung) nötig.

Cellulite, die viele Frauen stört, kann im Rahmen eines Po-Volumenaufbaus ebenfalls reduziert werden. Eine individuelle Empfehlung können wir Ihnen gern nach eingehender Beratung und Untersuchung erläutern.

Wie läuft die Po-Vergrößerung ab?

Der Eingriff wird in Allgemeinnarkose durchgeführt. Bei Implantateinlage liegen die 3-4 cm kleinen Narben neben der senkrechten Gesäßfalte (Rima ani), sodass sie auch im knappen Bikini-Höschen nicht zu sehen sein sollten. Die Operation dauert etwa eine Stunde.

Beim Lipofilling mit Eigenfett (Brazilian Butt Lift) wird zunächst Fett an den vereinbarten Stellen abgesaugt sowie gesammelt und aufbereitet. Danach werden die Fettzellen mit speziellen Infiltrationskanülen in das Gesäß eingebracht. Die Narben sind nur wenige Millimeter groß und später fast nicht sichtbarh. Der Eingriff ist aufwendiger und dauert etwa 2-3 Stunden.

Auf die Wunden kommen anschließend kleine Schutzverbände. Drainagen sind in der Regel nicht erforderlich. Nach der Operation liegen Sie zur Überwachung noch ca. 2 Stunden im Aufwachraum.

Beide Eingriffe können ambulant durchgeführt werden. Eine Übernachtung in der Klinik ist in der Regel nicht notwendig, kann aber auf Wunsch organisiert werden.

Mögliche Risiken bei einer Po-Vergrößerung?

Grundsätzlich steht bei uns die Sicherheit unserer Patienten an oberster Stelle. Dazu erfüllen wir höchste Überwachungs- sowie Hygienestandards und sind stets für Sie da. Wie bei jeder Operation kann es zu Schwellungen und Blutergüssen kommen.

Nachblutungen, Wundheilungsstörungen und Infektionen sind sehr selten Letztere können mit Antibiotika gut behandelt werden. Das Risiko einer Kapselfibrose ist bei Po-Implantaten deutlich geringer als bei Brustimplantaten. Defekte an der Implantathülle sind bei der Qualität der von uns verwendeten Premiumhersteller kaum zu erwarten. Im Falle einer Komplikation erfolgt stets eine adäquate Behandlung durch Ihren Plastischen Chirurgen.

Bei der Vergrößerung des Pos mit Eigenfett kann es zu einem teilweisen Volumenrückgang durch Fettabbau kommen. Die Liposuktion kann vorübergehend mit Taubheitsgefühlen an den betroffenen Körperstellen einhergehen. Thrombosen und Embolien (Blutgerinnselbildung und Gefäßverschlüsse) sind ausgesprochen selten.

Um einen komplikationslosen Heilungsverlauf zu gewährleisten, sollten Sie in der Zeit vor und nach der Operation auf Zigaretten und übermäßigen Alkoholgenuss verzichten.

Was ist nach dem Eingriff zu beachten?

Sie können sich nach dem Eingriff frei bewegen. Nach einer Implantatoperation dürfen Sie sofort wieder sitzen und auf dem Rücken liegen. Im Falle eines Eigenfett-Transfers sollten Sie für 2 Wochen den Po möglichst entlasten damit die verpflanzten Fettzellen gut anheilen können.

Duschen ist ab dem Folgetag der Operation möglich. Von langen Reisen wird für 3 Wochen abgeraten. Sie können nach ca. 2 Wochen wieder mit leichtem Sport beginnen und nach ca. 6 Wochen wieder allen sportlichen Tätigkeiten nachgehen. In Ausnahmefällen kann es zu vorübergehenden Schmerzen kommen, die ins Bein ausstrahlen.

Nach 2-4 Monaten kann man das endgültige Resultat beurteilen nachdem sich die Schwellung zurückgebildet hat, sich die Implantate gesetzt haben und die Fettresorption abgeschlossen ist.

Kurzinfo zu Po-Vergrößerung mit Implantaten
und Eigenfettinjektion (Brazilian-Butt-Lift)

Behandlungsdauer
Implantate: ca. 1 Stunde mit Vollnarkose
Eigenfett: ca. 2 - 3 Stunden mit Vollnarkose

Eingriff ist ambulant möglich, auf Wunsch 1 Klinikübernachtung

Gesellschaftsfähig nach 3-10 Tagen

Sitzen und Sport
Implantate: Sitzen ist sofort möglich
Eigenfett: möglichst nicht sitzen für ca. 2 Wochen, speziell angepasste Kompressionswäsche für 6 Wochen
Sport ist nach 3 Wochen möglich

Risiken: Schwellung, Hämatome, Schmerzen, Implantatdislokation, Volumenrückgang (bei Eigenfett)

Kosten: ab 5500 € pro Behandlung**
* Unserer Erfahrung nach | ** Abrechnung erfolgt nach Gebührenordnung GOÄ

Kurzinfo zu Po-Aufbau durch Unterspritzung mit Fillern (ohne OP)

Behandlungsdauer:
45 min in örtlicher Betäubung oder Dämmerschlaf

Eingriff ist ambulant möglich

Gesellschaftsfähig: sofort

Sitzen und Sport
Sitzen ist sofort möglich
Sport und Sauna sind nach 3 Wochen möglich

Risiken: Schwellung, Hämatome, Unverträglichkeit, Volumenrückgang mit der Zeit

Kosten: ab 2500 € pro Behandlung**
** Abrechnung erfolgt nach Gebührenordnung GOÄ

Po-Straffung

Nach ausgeprägter Gewichtsabnahme, aber auch im Laufe der Zeit kommt es mitunter zu einer erschlafften, hängenden oder abgesunkenen Po-Form. Neben der Möglichkeit des Volumenaufbaus mit Implantaten oder Eigenfett bieten wir auch Po-Straffungen an. Durch eine Gewebereduktion am Oberrand des Gesäßes oder in der Gesäßfalte lässt sich der bestehende Weichteilüberschuss entfernen und die Po-Kontur straffen.

Der Eingriff wird in Allgemeinanästhesie oder Dämmerschlaf durchgeführt. Je nach Umfang erfolgt er ambulant oder mit einer Klinikübernachtung. Wichtig für die Wundheilung ist eine Entlastung der Narben für die darauffolgenden 2 Wochen.

Po-Verkleinerung

Bei Wunsch nach einer Volumenreduktion oder auch Modellierung bestimmter Gesäß-Partien ist die Fettabsaugung/ Liposuktion eine effiziente Behandlung zur Optimierung der Po-Kontur.

Dabei können auch die Übergänge zu Oberschenkeln, Hüften und Flanken bearbeitet und die gesamte Silhouette verschlankt werden.

Wir unterstützen Sie gern auf dem Weg zu Ihrer Wunschfigur.

Behandlung von Dehnungsstreifen und Hautstraffung mit Medical-Needling

Eine Verbesserung der sogenannten Dehnungsstreifen (Striae) am Gesäß kann durch Medical Needling erzielt werden. Dabei werden die betroffenen Hautareale mit einer speziellen chirurgischen Nadelrolle in Dämmerschlaf-Betäubung behandelt. Dadurch wird die Bildung von Kollagenfasern angeregt, welche das Gewebe straffen und die Dehnungsstreifen vermindern können.

Dieses Verfahren lässt sich auch mit anderen Gesäß-Eingriffen kombinieren. Der Bindegewebsaufbau nimmt in der Regel 2-3 Monate in Anspruch. Um den Effekt zu steigern kann die Methode auch wiederholt werden.

Kurzinfo zu Medical-Needling

Behandlungsdauer: 60 Minuten in Dämmerschlaf oder Vollnarkose

2 - 4 ambulante Behandlungen im Abstand von 4 - 6 Wochen

Gesellschaftsfähig nach 1 - 2 Tagen*

Risiken: Schwellung, Schmerzen, Wundwasserbildung, Taubheitsgefühl, Narben, Fettresorption, Implantatkomplikationen

Kosten: für opertive Eingriffe ab ca. 4500€**
* Unserer Erfahrung nach | ** Abrechnung erfolgt nach Gebührenordnung GOÄ

Zu Ihren Fragen und Anliegen beraten wir Sie gern.
Nutzen Sie einfach unser Kontaktformular oder rufen Sie uns unter 0351 / 32 03 75 55 an.

Kontaktformular

Bitte füllen Sie die mit (*) gekennzeichneten Felder vollständig aus.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit der Kontaktaufnahme der Praxis unter den von mir übermittelten Kontaktdaten per Telefon oder E-Mail einverstanden.