Ästhetische Körperformung in Dresden für Po, Bauch, Beine, Knie, Waden und Arme in Dresden

Liposuktion
Fettabsaugen in Dresden

Ästhetische Körperformung (Fett reduzieren)
Genuss-Depots, die unser Körper an vielen Stellen anlegt, können die Harmonie der Körpersilhouette stören und den Betroffenen in seinem Wohlbefinden beeinträchtigen. Egal ob an Doppelkinn, Armen, Brust (vor allem beim Mann), Bauch, Flanken, Po, Reiterhosen, Innenschenkel, Knie oder Waden: Überall kann überschüssiges Fettgewebe mittels Fettabsaugung entfernt werden. Fettabsaugen ist die weltweit am häufigsten durchgeführte Schönheitsoperation. Zusätzlich ist bei Bedarf eine chirurgische Straffung kombinierbar. Das Fettabsaugen kann je nach Umfang ambulant oder stationär durchgeführt werden.

Kurzinfo zur Fettabsaugung

OP-Zeit ca. 2 - 3 Stunden mit Vollnarkose

Örtliche Betäubung (Tumeszenzanästhesie) ggf. mit Dämmerschlaf oder Narkose

Gesellschaftsfähig nach 2 - 4 Tagen*

Kompressionskleidung für 6 Wochen postoperativ

Kosten / Preise: ab 900€ pro Zone, für 4 Zonen (z.B. Fettabsaugen Ober- und Unterbauch, Reiterhosen außen bds.) ab 3600 € 
* Unserer Erfahrung nach | ** Abrechnung erfolgt nach Gebührenordnung GOÄ

Elb-Aesthetic in Dresden

Was kann durch die Fettabsaugung erreicht werden?

Überschüssige Fettdepots werden abgesaugt und die Körpersilhouette wird harmonisiert. Das Fettabsaugen ist kein Verfahren für eine deutliche Gewichtsreduktion, sondern entfernt zielgenau die störenden Fettpolster, welche sich Diät und Sport hartnäckig widersetzen. Ziel der Liposuktion ist die Korrektur der Proportionen. Man spricht daher auch vom „Body contouring“. Nach einer gelungenen Liposuktion machen Sie buchstäblich eine gute Figur.

An welchen Stellen ist das Fettabsaugen möglich?

Prinzipiell kann heutzutage an allen Stellen Fett abgesaugt werden, wo Fettgewebe subkutan (also unter der Haut) lokalisiert ist, von den Wangen bis zu den Knöcheln. Auch spezielle Indikationen wie das Lipolymphödem sind behandelbar. Manchmal liegen die Fettdepots allerdings nicht direkt unter der Haut, sondern beispielsweise im inneren Bauchbereich. Vor jedem Eingriff muss daher geklärt werden, ob das störende Fett einer Absaugung zugänglich ist. Auch wenn eine komplette Verschlankung durch das Fettabsaugen bei stark beleibten Menschen unrealistisch ist, können auch sie von einer Fettabsaugung profitieren: Durch gezielte Beseitigung der am meisten störenden Fettdepots kommt es oft zu einem neuen Motivationsschub für das Abnehmen und einem positiveren Körpergefühl. Dies kann zur dauerhaften Änderung der Lebens- und Ernährungsgewohnheiten und damit auch zur generellen Gewichtsabnahme führen.

Was wird in der persönlichen Beratung besprochen?

Im Rahmen des ausführlichen Beratungsgespräches in unseren Praxisräumen in Dresden werden wir Sie über die operativen Möglichkeiten, deren Chancen, Risiken und zu erwartende Resultate ausführlich aufklären. Sie haben die Möglichkeit, alle Sie interessierenden Fragen zu stellen. Es folgt die Analyse der zu optimierenden Körperpartien. Danach werden das Ausmaß der Operation und die Vorgehensweise gemeinsam entschieden. Wir werden einen individuellen Behandlungsplan für Sie erstellen. Je nach Befund müssen auch mehrere Sitzungen oder eine zusätzliche Straffungsoperation eingeplant werden. Elb-Aesthetic, Fettabsaugen Dresden.

Welche Möglichkeiten der Fettabsaugung gibt es?

Zunächst einmal gibt es unterschiedliche Arten der Betäubung. Eine Fettabsaugung kann in Vollnarkose mit stationärem Aufenthalt oder in örtlicher Betäubung durchgeführt werden. In örtlicher Betäubung wird dem Patienten nicht nur eine Vollnarkose mit den damit verbundenen Voruntersuchungen und Risiken sowie Kosten erspart, er kann und soll während des Eingriffes kooperieren. Als maßgeblich für ein perfektes Ergebnis hat sich unter anderem die Umlagerung des Patienten während des Eingriffs (um Areale von verschiedenen Winkeln aus absaugen zu können) sowie das aktive Anspannen von unterliegenden Muskelgruppen erwiesen.

Das Betäubungsverfahren für die örtliche Betäubung heißt Tumeszenz-Lokalanästhesie und wurde eigens für die Fettabsaugung entwickelt. Dabei wird in einer Infiltrationslösung verdünntes Betäubungsmittel direkt in die Areale eingespritzt, die abgesaugt werden sollen. Dadurch wird nicht nur die für den Eingriff erforderliche Betäubung erreicht, sondern auch die Blutungsneigung reduziert und das Fettgewebe durch ein langsames Aufweichen optimal für die Absaugung vorbereitet. Die Fettabsaugung in Tumeszenz-Lokalanästhesie gilt bei den führenden Fachgesellschaften derzeit als das sicherste und beste Verfahren. Als besonders schonend hat sich die Kombination der Tumeszenztechnik mit vibrierenden Absaugkanülen erwiesen, die das aufgeweichte Fettgewebe aus den Bindegewebsfasern löst und die funktionellen Strukturen weniger belastet. In den meisten Fällen kann die Behandlung als ambulante OP durchgeführt werden.

Lediglich bei sehr ausgedehnten Eingriffen oder Kombination mit Straffungsoperationen ist ein stationärer Aufenthalt zu erwägen. Die im Rahmen der Liposuktion entfernten Fettzellen können an anderer Stelle des Körpers zum Konturaufbau wieder eingebracht werden. Man verwendet dazu das heutzutage sehr gut entwickelte Lipofilling. Am häufigsten sind dies Volumenauffüllungen im Gesicht, der Brust oder des Gesäßes.

Wie läuft die Operation ab?

Am Eingriffstag wird nach einer Fotodokumentation das Operationsgebiet eingezeichnet und dann nach der Hautdesinfektion mit der örtlichen Betäubung begonnen: Über sehr dünne Nadeln wird mit einer Pumpe die Betäubungslösung in das abzusaugende Fettgewebe eingebracht. Die behandelte Körperregion schwillt dabei vorübergehend an. Nach Abwarten der Einwirkzeit kann das betäubte und vorbereitete Fett dann mit dünnen Kanülen über winzige Einstiche abgesaugt werden. Diese werden am Ende der Operation mit Nähten verschlossen. Der gesamte Eingriff dauert etwa 1-3 Stunden. Anschließend wird die zuvor angepasste Kompressionskleidung angelegt und Sie können sich nach kurzer Regenerationszeit abholen lassen. Bei weiterer Anreise organisieren wir für Sie eine Übernachtungsmöglichkeit. Ihr Team von Elb-Aesthetic, Fettabsaugen in Dresden.

Wie lange dauert die körperliche Erholung?

Dies ist abhängig von der Größe des Eingriffs. Bei Durchführung in Tumeszenz-Lokalanästhesie können und sollen Sie direkt nach der Operation schon wieder umherlaufen. Die Wirkung der Betäubung hält etwa 6 bis 8 Stunden an. Dann können im abgesaugten Areal muskelkaterartige Schmerzen auftreten, gegen die man bei Bedarf ein leichtes Schmerzmittel einnehmen kann. Generell ist aber eine körperliche Schonung für 2 bis 4 Tage sinnvoll. In der Regel dauert die gesellschaftliche Ausfallzeit 1 bis 3 Tage. In diesen Tagen soll man sich ausruhen und etwas herumlaufen, zur Vorbeugung einer Thrombose. In den ersten 2 bis 3 Wochen sind oft noch Blutergüsse sichtbar. Sport kann danach nach Wunsch und Gefühl nach 3-4 Wochen wieder durchgeführt werden. Für die ersten 2 bis 6 Wochen sollte die Kompressionskleidung noch getragen werden, um die Abschwellung die Straffung des Gewebes zu unterstützen. Die winzigen Narben an den Einstichen sollten für 6 Monate vor UV-Strahlung geschützt werden. Sauna ist nach vier Wochen wieder erlaubt.

Wie sieht das Langzeitergebnis aus?

Die kleinen Einstichnarben heilen nach 2 Wochen ab und sind nach einigen Monaten fast ganz verschwunden. Für einige Wochen kann eine leichte Schwellung und Sensibilitätsminderung der Haut bestehen. Der gesamte Heilungsprozess „unter der Haut“ dauert tatsächlich 3 bis 6 Monate. In dieser Zeit stabilisiert und strafft sich das Gewebe und erreicht seine endgültige neue Form. Daher sollte man eventuelle Korrektureingriffe nicht zu früh planen.

Wachsen die abgesaugten Fettzellen wieder nach?

Nein. Fettzellen werden in der Kindheit und Jugend angelegt. Eine Neubildung findet später so gut wie nicht statt. Bei der Fettabsaugung werden im behandelten Areal nie alle Fettzellen abgesaugt, da eine dünne Fettschicht zwischen Haut und Muskel für eine harmonische Körperform und eine mechanische Schutzfunktion wichtig ist. Verbliebene Fettzellen können ihr Volumen allerdings bei entsprechender Nahrungszufuhr in bestimmtem Maße vergrößern. Werden nach der Liposuktion mehr Kalorien zugeführt als der Körper benötigt, können vor allem andere Körperregionen dicker werden, denn das überschüssige Fett wird natürlich irgendwo gespeichert. Sinnvoll ist es daher bei Patienten, die zu Übergewicht neigen, die Liposuktion in ein Gesamtkonzept mit entsprechender Ernährungsberatung einzubinden.

Was passiert mit der überschüssigen Haut nach Fettabsaugung?

Nach dem Fettabsaugen zieht sich die Haut durch das erhaltene Bindegewebe im Rahmen des Heilungsprozesses zurück. Inwieweit die Gewebestraffung möglich ist, ist allerdings neben der Operationstechnik auch vom individuellen Hautzustand und der Größe des abgesaugten Fettpolsters abhängig: Bei Patienten mit sehr weicher Haut und schwachem Bindegewebe ist mit einer weniger guten Hautrückbildung zu rechnen als bei Patienten mit straffem Bindegewebe. Dr. Marcus Fritzsch, als erfahrener Operateur in Dresden kann diesbezüglich bereits vor der Liposuktion eine realistische Prognose stellen und wird gegebenenfalls eine zusätzliche Straffungsoperation empfehlen.

Wer sind die idealen Patienten?

Patienten mit lokalisierten Fettdepots, die auch nach der Operation gesund leben und ihr Gewicht halten.

Was sind Komplikationen und Risiken?

Obwohl es von der Boulevardpresse oft anders dargestellt wird: Fettabsaugung ist eine der Schönheitsoperation mit der niedrigsten Komplikationsrate. Das haben Auswertungen der Ästhetisch-Chirurgischen Fachgesellschaft ergeben. Prinzipiell kann man zwischen medizinischen Komplikationen (also Auftreten gesundheitlicher Störungen) und kosmetisch unbefriedigenden Ergebnissen unterscheiden. Die häufigste medizinische Komplikation sind Blutergüsse. Durch Anwendung von Salben kann deren Resorption beschleunigt werden. Durch Irritation von Hautnerven kann sich die Haut über dem abgesaugten Areal vorübergehend taub oder gefühlsgemindert anfühlen. Innerhalb einiger Wochen kehrt das normale Gefühl aber wieder zurück. Bedrohlichere Komplikationen, die aber beim Fettabsaugen in Tumeszenz-Lokalanästhesie selten sind, sind das Auftreten von Infektionen, Thrombosen und Embolien. Im Rahmen des Aufklärungsgespräches werden wir gezielt nach persönlichen Risikofaktoren fahnden. Kosmetisch unbefriedigende Resultate wie das Auftreten von Unregelmäßigkeiten oder Asymmetrien sind bei einem erfahrenen Operateur und Anwendung moderner Operationstechniken selten. Sollten trotzdem einmal für Patient und Behandler unbefriedigende Ergebnisse auftreten, gibt es heute eine Reihe von wirkungsvollen Korrekturverfahren. Sprechen Sie Dr. Fritzsch von Elb-Aesthetic in Dresden an.

Was kostet eine Fettabsaugung?

Wir kalkulieren die Fettabsaugung nach Zonen und Aufwand. (Der Unterbauch ist beispielsweise eine Zone.)

  • Liposuktion 1 Zone ab 900 Euro* (z.B. Unterbauch oder Oberbauch)
  • Liposuktion 2 Zonen ab 1800 Euro* (z.B. Ober- und Unterbauch oder Flanken beidseitig oder Oberschenkel außen beidseitig)
  • Liposuktion 3 Zonen ab 2700 Euro* (z.B. Unterbauch und Flanken beidseitig)
  • Liposuktion 4 Zonen ab 3600 Euro* (z.B. Ober- und Unterbauch und Flanken beidseitig, oder Oberschenkel innen und außen beidseitig)

* Abrechnung erfolgt nach Gebührenordnung GOÄ

Fett absaugen lassen

In unserer Praxis an der Frauenkirche in Dresden können Sie sich umfassend beraten lassen. Vereinbaren Sie dazu einfach einen Termin zum persönlichen Informations- und Aufklärungsgespräch. Hier erhalten Sie alle erforderlichen und weitergehenden Informationen zum Fettabsaugen.

Fettabsaugen in Dresden
Unser Team ist vom ersten Gespräch bis zur Durchführung des Fettabsaugens in unseren modernen Praxisräumen in der Dresdener Innenstadt für Sie da.

Dr. med. Marcus Fritzsch ist ein erfahrener Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie.

Langjährige Erfahrung in der Ästhetischen Körperformung
Als leitender Oberarzt baute er die Klinik für Plastische, Brust- und Rekonstruktive Chirurgie am Krankenhaus Dresden Neustadt mit auf. Seine besondere Ambition gilt der Ästhetischen Chirurgie, welche sich der Harmonisierung Ihres Körpergefühls und damit Ihres Wohlbefindens widmet. In dieser Intention gründete er mit Elb-Aesthetic eine hochspezialisierte Praxis für Plastisch Ästhetische Chirurgie in Dresden.

Zu Ihren Fragen und Anliegen beraten wir Sie gern.
Nutzen Sie einfach unser Kontaktformular oder rufen Sie uns unter 0351 / 32 03 75 55 an.

Kontaktformular