Fadenlifting (Treadlifting)
Elb-Aesthetic in Dresden

Gesichtsstraffung ohne OP
Da sich viele Patientinnen eine Gesichtsstraffung ohne OP wünschen, steht als narbenfreie Alternative zum chirurgischen Facelift das Fadenlifting ("Happy-Lift", "Silhouette lift", PDO-Lift, Lifting ohne Skalpell) zur Verfügung. Dabei werden in örtlicher Betäubung selbstauflösende Fäden unter die Haut eingebracht, so dass eine Hautstraffung sowie ein Lifting abgesunkener Gesichtsareale erzielt wird. 

Unterschiedliche Arten von Fäden

PDO(Polydioxanon)-Fäden (lösen sich nach 3-6 Monaten wieder auf)

PDO-Fäden eignen sich besonders:

  • zur Korrektur bei Volumen- und Elastizitätsverlust
  • bei beginnendem Absinken der Augenbrauen
  • in folgenden Regionen: Gesicht, Hals, Dekolleté, Arme, Brust, Po, Knie

Polymilchsäure-Fäden (lösen sich nach 8-12 Monaten wieder):

Jeder Faden trägt winzige Kegel aus Polymilchsäure (Laktid) in entgegengesetzter Richtung. Nach der Einbringung entsteht so ein Lifting-Effekt auf das Gewebe. Die Polymilchsäure regt im tieferen Gewebe die Zellen zur Kollagenneubildung an.  Die Fäden lösen sich nach 8-12 Monaten wieder. Durch die Kollagenneubildung kann der Effekt auch noch länger anhalten.

Silhouette Soft®-Fäden sind geeignet bei:

  • Absinken des mittleren Gesichtes
  • Absinken des unteren Gesichtes und Kieferpartie
  • Erschlaffung der Haut im Halsbereich

Fadenlifting - Verfahren und Effekt

Den Fäden liegt folgendes Prinzip zugrunde: Zum einen wird durch den Einstich und die Fadenresorption die Neubildung von körpereigenem Kollagen und Bindegewebe angeregt. Zum anderen gibt es Fäden mit einer speziellen Eigenstruktur (Widerhaken) und Form (Helix) die das Gewebe zusätzlich liften.

Der Effekt hält etwa 1-2 Jahre. Gut geeignet ist das Fadenlifting für Patienten mit beginnender Hauterschlaffung und zur leichten Anhebung der Augenbrauen oder für Menschen, die Angst vor einer Operation oder Narkose haben. Die Fadenlift-Methode ersetzt keine Facelift-Operation. Jedoch für Patienten, die sich keiner größeren Operation unterziehen wollen, ist es eine risikoarme Behandlungsoption. Zur Optimierung des Ergebnisses kann das Fadenlift auch mit Fillern, Eigenfett oder PRP kombiniert werden.

Es kann einige Tage zu Schwellungen, Einziehungen an den Fadenein- und Austrittstellen und Plissierung / "Wellenbildung" der Haut kommen. Hierbei sollte man etwa 2-10 Tage zur Abschwellung einplanen. Sport und Sauna sollten dementsprechend pausiert werden.

Kurzinfo zu Fadenlifting

Behandlungsdauer: 20-45 min in örtlicher Betäubung

Gesellschaftsfähig nach 2-10 Tagen*

Risiken: Schwellung, Bluterguß, vorübergehende Unebenheiten, zu schnelles Nachgeben der Fäden und somit nur geringer oder verkürzter Effekt

Kosten: 450-2500€**
* Unserer Erfahrung nach | ** Abrechnung erfolgt nach Gebührenordnung GOÄ

Zu Ihren Fragen und Anliegen beraten wir Sie gern.
Nutzen Sie einfach unser Kontaktformular oder rufen Sie uns unter 0351 / 32 03 75 55 an.

Kontaktformular