Brustoperation in Dresden

Hybrid-Brustvergrößerung
Eine Kombination aus Implantat und Eigenfett

Ästhetische Brustchirurgie Dresden
Sie möchten gern Ihre Brust vergrößern und formoptimieren lassen? Das ist vollkommen legitim und trägt zu Ihrem Wohlbefinden und Selbstvertrauen bei. Die beiden Fachärzte von Elb-Aesthetic Dresden sind dafür bestens qualifiziert und gehen gern auf Ihre Wünsche ein. Durch unsere speziellen Kombinationstechniken bei der Brustvergrößerung können formschöne Ergebnisse erzielt werden, die sich auch absolut natürlich anfühlen.

Brustvergrößerung mit Implantaten oder Eigenfett? Warum nicht beide Verfahren sinnvoll verbinden?
Eine Vergrößerung mit Implantaten bietet die Möglichkeit sowohl Größe als auch Form verlässlich auszuwählen. Die Brustvergrößerung mit Eigenfett hingegen punktet hinsichtlich Natürlichkeit und Haptik. So vereint eine Kombination beider Verfahren die Vorteile und minimiert gleichzeitig die Nachteile. Diese Eingriffskombination gehört zu den aktuellen Trends und nennt sich Hybrid-Brustvergrößerung (engl.: „Composite Breast Augmentation“).

Kurzinfo zur Hybrid-Brustvergrößerung

OP-Zeit: 2-3 Stunden mit Vollnarkose

Ambulant oder 1 Nacht Klinik

Arbeitsfähig nach 7 – 14 Tagen*

Sport und Sauna nach 6 Wochen

Kompressionskleidung 6 Wochen Tag und Nacht

Risiken: Kapselfibrose, vorübergehende Gefühlsminderung, Partieller Abbau des eingespritzten Fettes

Kosten: ab 7500€**
* Unserer Erfahrung nach | ** Abrechnung erfolgt nach Gebührenordnung GOÄ

Fassen wir das Wesentliche zusammen:

Die Vergrößerung und Projektion (Push nach vorn) der Brust werden hauptsächlich durch das eingesetzte Implantat erzielt. Das zusätzlich eingespritzte Eigenfett um das Implantat, dient der Optimierung von Formgebung und Polsterung. Damit werden die Implantatränder besser kaschiert und von weichem, körpereigenem Gewebe bedeckt. Die Optik und Haptik ist dadurch außerordentlich natürlich. Mit der Entnahme des Eigenfetts an störenden Fettpölsterchen wie Bauch oder Beinen wird zusätzlich ein positiver Nebeneffekt erlangt.

FAQ Hybrid-Brustvergrößerung

Wie läuft ein Beratungsgespräch ab?

Nach der Erfragung Ihrer Wünsche und Beweggründe für die Brust-OP, folgt eine klinische Untersuchung der Brüste. Anhand dieser Untersuchung werden dann die notwendigen weiteren Schritte besprochen. Da es bezüglich Größe und Form heutzutage eine große Bandbreite an Implantaten gibt, werden wir ein für Ihre Vorstellungen und körperliche Gegebenheiten passendes Implantat wählen. Für die Stelle der Entnahme von Eigenfett erfolgt eine ausführliche Analyse ihrer gewünschten zu optimierenden Körperstellen.

Des Weiteren werden im ausführlichen Aufklärungsgespräch Chancen, aber auch Risiken und Grenzen der Operation erläutert.

Wie läuft eine Operation ab?

1. Schritt: Liposuktion (Fettabsaugung)
Eigenfett wird durch eine Liposuktion im Bereich von störenden Fettdepots (beispielsweise Bauch, Flanken, Oberschenkel oder Knie) gewonnen und aufbereitet. Die benötigte Menge ist geringer als im Vergleich zur reinen Eigenfett-Vergrößerung, sodass selbst schlanke Frauen meist über ausreichende Fettreserven verfügen.

2. Schritt: Einsetzen der Implantate
Im nächsten Schritt wird das Implantat eingesetzt. Der operative Zugang erfolgt entweder über einen Schnitt in der Unterbrustfalte, am Brustwarzenrand oder im Bereich der Achselhöhle. Durch diese Öffnung wird ein Lager für das Implantat geschaffen und das Implantat unter oder über dem Brustmuskel platziert.

3. Schritt: Eigenfettinfiltration
Das gewonnene Eigenfett wird mittels einer Tunnelier- und Fächertechnik direkt unter die Haut um das Implantat injiziert und verteilt. Hierbei steht die Optimierung der Form und Haptik im Vordergrund. Das bedeutet zum einen, dass Formdefizite (z.B. weiter Brustabstand, Konturunebenheiten an den Implantaträndern oder Größenunterschiede der Brüste) mit der Injektion von Eigenfett ausgeglichen werden können. Zum anderen kann die Haptik verbessert werden, in dem das Fett vor allem im oberen Bereich der Brust verteilt wird, um das Implantat zu überdecken.

Wie läuft die Nachsorge ab?

Am Tag nach dem Eingriff wird ihr Arzt die erste Kontrolluntersuchung durchführen und falls vorhanden, die Drainagen entfernen. Danach werden regelmäßige Nachkontrollen vereinbart. Darüber hinaus bieten wir bei einer Hybrid-Brustvergrößerung eine jährliche Routinekontrolle an.

Wie lange dauert die Erholungsphase?

Bereits nach 1-2 Tagen werden Sie wieder wohlauf sein. Jetzt ist es an der Zeit alles in Ruhe angehen zu lassen, da gerade in den ersten 2 Wochen eine körperliche Schonung sehr wichtig ist. Der Brustmuskel ist an Armbewegungen beteiligt und muss geschont werden, so wird Ihnen der Arzt empfehlen ausladende Armbewegungen zu vermeiden. In dieser Zeit sollte auch das Schlafen auf dem Bauch vermieden werden. Zudem sollte der Kompressions-BH über 6 Wochen Tag und Nacht getragen werden, damit die Brust stabilisiert werden kann und die Implantate einheilen können. Duschen ist Bauch abwärts bereits am Folgetag des Eingriffes möglich, die Brust erst nach 14 Tagen. Nach 6 Wochen können dann auch anspruchsvollere Tätigkeiten und leichter Sport wieder begonnen werden. Unserer Erfahrung nach ist die Arbeitsfähigkeit ist nach 7-14 Tagen wieder erreicht.
 
Damit die Narben gut verheilen, sollten Sie diese ein halbes Jahr vor UV-Strahlung schützen. So kann das Risiko für verfärbte Narben verringert werden. Eine weitere Empfehlung für das erfolgreiche Abheilen der Narben ist das tägliche einmassieren einer fetthaltigen Creme (erst nach 3 Wochen).

Werde ich nach der Brustvergrößerung Schmerzen haben?

Erfahrungsgemäß berichten die Patientinnen über ein vorübergehendes Spannen der Brüste sowie auch muskelkaterartiges Gefühl. Auch Schmerzen können auftreten. Sie erhalten von uns standardmäßig Schmerzmittel. Wir fragen Sie auch nach der Operation über Ihr subjektiv empfundenes Schmerzempfinden und handeln daraufhin. In der Regel bekommt man die Schmerzen mit Schmerzmitteln gut in den Griff. Schmerzmittel werden im Vorfeld von uns rezeptiert.

Was sind die Vor- und Nachteile einer Hybrid-Brustvergrößerung?

Vorteile:

  • Absolut natürliches Ergebnis hinsichtlich Optik und Haptik (aufgrund von Eigenfett)
  • Vorhersagbares Resultat in Form und Größe (aufgrund von Implantaten)
  • Die Implantatgröße und damit das Fremdkörpervolumen kann reduziert und stattdessen von eigenem Fettgewebe aufgefüllt werden. (Weniger Silikon, mehr Fett)
  • Das dadurch besser ummantelte Implantat kann somit auch über dem Brustmuskel platziert werden.
  • Der Brustmuskel bleibt dadurch intakt (volle Kraft und Funktion, keine Kompression der Implantate bei Muskelanspannung)
  • Formdefizite (z.B. weiter Brustabstand, Konturunebenheiten oder Größenunterschiede der Brust) können mit Eigenfett besser und genauer angeglichen werden.
  • Unliebsame Fettpölsterchen an Bauch oder Beinen werden reduziert.

Nachteile:

  • Längere OP-Zeit und damit höhere Kosten.
Kann mein Partner die Implantate spüren?

Ob die Implantate zu spüren sind hängt im Allgemeinen von der Lage, der Füllung, der Stärke der Brustdrüse und vor allem von der Weichteilmantelbedeckung ab. Generell sind Implantate, die unter dem Brustmuskel liegen weniger stark spürbar.

Bei einer Hybrid-Brustvergrößerung werden die Implantate mit Eigenfett ummantelt. So wirkt das Ergebnis besonders natürlich und die Implantate sind noch weniger spürbar. Aus diesem Grund entscheiden sich viele unserer Patientinnen für eine Hybrid-Brustvergrößerung.

Kann man mit Brustimplantaten stillen?

Grundsätzlich stellen Brustimplantate für das Stillen und für die Gesundheit des Babys kein Hindernis dar. Durch schonende OP-Verfahren wird die Brustdrüse weitestgehend intakt gelassen sodass die Chancen für die Stillfähigkeit sehr gut sind.

Gibt es Komplikationen und Risiken?

Nachblutung, Infektion, Gefühlsminderung, Verrutschen des Implantates, Implantatdefekt, Kapselfibrose, Asymmetrie, Störung des Stillens und die allgemeinen OP-Risiken wie Thrombose, Embolie, Allergie, störende Narben, Schmerzen. In absoluten Einzelfällen wurde ein statistischer Zusammenhang mit einer Tumorart (ALCL) beschrieben. Es kann zum partiellen Abbau des eingespritzten Fettes kommen.

Hybrid-Brustvergrößerung
Brust vergrößern lassen mit Implantaten und Eigenfett

In unserer Praxis an der Frauenkirche in Dresden können Sie sich umfassend zur Brustvergrößerung beraten lassen. Vereinbaren Sie dazu einfach einen Termin zum persönlichen Informations- und Aufklärungsgespräch im Elb-Aesthetic in Dresden. Hier erhalten Sie alle erforderlichen und weitergehenden Informationen zur Brustvergrößerung mit Implantaten und Eigenfett. Anschließend können Sie einen OP-Termin vereinbaren.

Brustvergrößerung Dresden
Unser Team ist vom ersten Gespräch bis zur Durchführung der Brustvergrößerung in unseren modernen Praxisräumen in der Dresdener Innenstadt für Sie da.

Dr. med. Marcus Fritzsch ist ein erfahrener Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie.

Dr. Fritzsch - langjährige Erfahrung in der Brustchirurgie
Als leitender Oberarzt baute er die Klinik für Plastische, Brust- und Rekonstruktive Chirurgie am Krankenhaus Dresden Neustadt mit auf. Seine besondere Ambition gilt der Ästhetischen Chirurgie, welche sich der Harmonisierung Ihres Körpergefühls und damit Ihres Wohlbefindens widmet. In dieser Intention gründete er mit Elb-Aesthetic eine hochspezialisierte Praxis für Plastisch Ästhetische Chirurgie in Dresden.

Wir sind gern für Sie da.
Nutzen Sie einfach unser Kontaktformular oder rufen Sie uns unter 0351 / 32 03 75 55 an.

Um den Ablauf und die Wartezeit so angenehm wie möglich zu gestalten,
bieten wir Ihnen die Möglichkeit, den Aufnahmebogen (PDF) vorab auszufüllen und uns diesen
vor Ihrem Termin per E-Mail an info@elb-aesthetic.de zukommen zulassen.

Kontaktformular

Bitte füllen Sie die mit (*) gekennzeichneten Felder vollständig aus.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit der Kontaktaufnahme der Praxis unter den von mir übermittelten Kontaktdaten per Telefon oder E-Mail einverstanden.